AGB djo-Bosau

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen djo-Jugendfreizeitstätte Bosau

 

Die Bettwäsche wird vom Haus gestellt. Wir berechnen  5,00€ pro Garnitur. Eigene Bettwäsche darf nicht mitgebracht werden.

 

 

 

Absagen / Stornierungen von Verträgen:

 

Alle Vertragsänderungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich erfolgen, für die Fristen gilt das Buchungsdatum auf dem Vertrag. Bitte beachten Sie insbesondere, daß der Besteller für die gebuchten Leistungen haftet, auch wenn die Buchung im Auftrage der Teilnehmer abgeschlossen wird.

 

1. Absagen einer gesamten Buchung

Sie können Ihre Buchung bis 6 Monate vor Anreise kostenfrei stornieren. Bis 3 Monate vor Anreise werden 50% Stornokosten fällig. Bei einer Stornierung innerhalb von 4 Wochen vor Anreise sind 75% der Kosten zu zahlen. Wir empfehlen Ihnen dieses Risiko durch eine Gruppenreise-Versicherung zu vermindern.

 

2. Veränderungen von Teilnehmerzahlen

Eine Minderung der Teilnehmerzahlen bis 4 Wochen vor Anreise berücksichtigen wir für Sie ohne Berechnung der Kosten. Bei einer Minderung der Teilnehmerzahlen um 10% oder mehr nach dem Datum der Absagefrist werden, je Person und Tag, als Entschädigung 100% der vereinbarten Leistungen berechnet. Weniger als 10 Prozent können bis 2 Tage vor Anreise kostenfrei storniert werden. Wir empfehlen Ihnen dieses Risiko durch eine Gruppenreise-Versicherung zu vermindern.

3. Stornierungen wegen einer Pandemie

Schulen (Anreise ab 01.04.2021 bis 31.10.2021): Wir ermöglichen Ihnen eine kostenfreie Stornierung bis 180 Tage vor Anreise. In folgenden coronabedingten Fällen kann der Aufenthalt (nur Unterkunft/Verpflegung) bis 1 Tag vor Anreise  kostenfrei storniert werden:

  • bei Lockdown am Ziel- oder Heimatort.
  • wenn der Ziel- oder Heimatort gemäß Bewertung des RKI als Risikogebiet gilt.
  • falls mindestens ein Reiseteilnehmer nachweislich an SARS-CoV-2 erkrankt ist oder die Klasse unter verordneter Quarantäne steht.

Zudem behalten wir uns aufgrund der aktuellen Situation ein einseitiges Rücktrittsrecht vor. Davon machen wir Gebrauch, wenn wir die vereinbarte Reiseleistung aufgrund behördlicher Vorgaben/Erlasse nicht mehr erbringen können (z.B. Beherbergungsverbot, Auslastungsbeschränkungen). Ein solcher Rücktritt unsererseits ist für unsere Gäste selbstverständlich kostenfrei.

Haftungen:

Gäste, die aus eigenem Verschulden Schäden an Personen, Gebäuden und Inventar verursachen, werden im Rahmen der vertraglichen und gesetzlichen Bestimmungen zum Ersatz herangezogen (Erziehungsberechtigte und Veranstalter eingeschlossen). Hat ein Dritter für den Gast gebucht, haftet er neben dem Gast als Gesamtschuldner für diese Verpflichtungen im gleichen Umfang.